Links für Schüler
 
 
Immer weniger Jugendliche finden eine Ausbildungsstelle. Kein Wunder also, dass nach aktuellen Informationen des Bundesfamilienministeriums im kommenden Jahr rund 18 000 Jugendliche ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) einlegen wollen.

"Das Freiwillige Soziale Jahr bietet jungen Menschen zwischen 16 und 27 Jahren die Chance, etwas für sich und andere Menschen zu tun", schreibt der Arbeitskreis der bundeszentralen Trägerverbände und Zentralstellen auf der offiziellen Seite zum FSJ. Die Freiwilligen, zu denen auch rund 4 000 Männer gehören, die statt des Zivildienstes das Soziale Jahr absolvieren, haben die Möglichkeit sechs bis maximal 18 Monate lang in vielen verschiedenen Bereichen tätig zu werden. Es gibt das klassische FSJ, das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) im Naturschutz, das FSJ im Bereich Sport sowie in der Denkmalpflege.
Ein Taschengeld sowie Unterkunft, Verpflegung, eine Sozialversicherung und Anspruch auf Kindergeld gehören zum Angebot in allen Bereichen des FSJ. Sie sollen die Jugendlichen bei der freiwilligen Tätigkeit unterstützen.

Das FÖJ sowie die Bereiche Sport und Denkmalpflege sind im Jahr 2002 eingeführt worden und bieten neben der Betreuung von kranken, alten und behinderten Menschen den Freiwilligen die Möglichkeit, die Mitarbeiter von Sportvereinen, kulturellen Einrichtungen und Umweltschutzverbänden zu unterstützen und von ihnen zu lernen.

Das Wissen und die Erfahrungen, die während dieser Zeit gesammelt werden, besprechen die Teilnehmer mit ihren Tutoren in Seminaren, die abhängig von der Dauer des FSJ bis zu 25 Mal stattfinden. Die Teilnahme an den Seminaren ist Pflicht.

Durch das inzwischen vielfältige Angebot gibt es je nach Bundesland rund acht bis zwölf Anlaufstellen, an die sich die Jugendlichen je nach gewünschtem Bereich wenden können. Diese Anlaufstellen setzen sich zum größten Teil aus den neun Trägerverbänden zusammen, die auch dem Bundesarbeitskreis des Freiwilligen Sozialen Jahrs angehören. Darunter sind Organisationen wie das Deutsche Rote Kreuz, die Arbeiterwohlfahrt, die Deutsche Sportjugend und die Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung. Greta Zimmermann, 18 Jahre

Bewerbungsunterlagen und Informationen zu den verschiedenen Anlaufstellen finden sich im Internet unter http://www.pro-fsj.de/.

URL: http://www.fr-online.de/verlagsservice/projekt_frisch/?em_cnt=996061

Weitere Links:
www.fsj-hessen.de
www.foej-hessen.de
www.reininsleben.de (Kultur)
www.pro-fsj.de (Allgemeines zum FSJ)
www.bmfsfj.de

www.go4europe.de