Wie ich mir meine Arbeitskraft erhalte.
 
 
Im Beitrag führt Herr Rau in seinem Blog ”Lehrerzimmer“ aus, wie er sich dem Staat und der Volkswirtschaft erhält. Seine Ausführungen lassen sich im Wesentlichen auf die drei elementaren Grundsätze des Lehrer/in-Seins zurückführen:

1. Nimm dir deinen Feierabend und genieße ihn. Ohne Ausnahme.

2. Verspanne nicht, wenn deine SchülerInnen keinen Bock auf dich oder den Unterrichtsinhalt haben. Sie meinen es nicht persönlich.

3. Denke bei der Unterrichtsvorbereitung in großen Dimensionen. Dein verzweifelter Lehrervortrag zwischen 10.56 und 10.58 bringt sowieso nichts.

Bitte befolgen Sie diese Ratschläge, damit unsere Volkswirtschaft sich auch weiterhin möglichst effizient entwickeln kann!

... sehr schön dargestellt übrigens auf dieser Postkarte von Discordia:

URL: www.lehrerfreund.de/in/schule/1s/lehrer-arbeitskraft
 
 
Die Balance halten
Ein wichtiger Gradmesser für unser Leben ist die Zeit. Sie lässt sich nicht ausdehnen, wer sie bewusst verplanen will, fragt sich: Wie setze ich meine Zeit ein, wie will ich leben?

Die Kunst besteht darin, die Lebenszeit auf die verschiedenen Bereiche zu verteilen:

 Arbeit, Leistung und Karriere
 Körper und Gesundheit
 Partnerschaft, Familie und soziales Umfeld
 Geist, Sinn und Werte

Unser Leben ist ständig in Bewegung. Wir werden permanent mit neuen Anforderungen konfrontiert. Die Balance zwischen den Bereichen ist kein Dauerzustand, sondern muss immer wieder neu gefunden werden. Dabei ist es notwendig, die Aufgaben im Einklang mit den eigenen Zielen zu überprüfen und die Zeiteinteilung anzupassen.

Wer etwa ein festes Karriereziel vor Augen hat, wird sich über einen bestimmten Zeitraum hinweg beruflich stärker engagieren. Dies geht immer zu Lasten der anderen Lebensbereiche.

Auch wer plötzlich mit einer Krankheit oder mit ernsthaften Konflikten in der Familie konfrontiert wird, braucht Zeit, um sich auf die neue Situation einzustellen. In solchen Fällen ist es besonders wichtig, die persönlichen Bedürfnisse sowie die Anforderungen in anderen Lebensbereichen im Auge zu behalten.

URL:
http://www.fr-online.de/in_und_ausland/wirtschaft/karriere/?em_cnt=1071775
 
Vom klugen Umgang mit der Zeit
Nimm dir Zeit, um zu arbeiten,
es ist der Preis des Erfolges.
Nimm dir Zeit, um nachzudenken,
es ist die Quelle der Kraft.
Nimm dir Zeit, um zu spielen,
es ist das Geheimnis der Jugend.
Nimm dir Zeit, um freundlich zu sein,
es ist das Tor zum Glücklichsein.
Nimm dir Zeit, um zu träumen,
es ist der Weg zu den Sternen.
Nimm dir Zeit, um zu lieben,
es ist die wahre Lebensfreude.
Nimm dir Zeit, um froh zu sein,
es ist die Musik der Seele.